Integratives Neurocoaching


Weiterbildung zum „Integrativen Neurocoach nach Roth & Ryba“ –

Coaching auf neurowissenschaftlicher Grundlage


Wer als Coach seriös und professionell arbeiten will, muss viel wissen und können. Viele Coachingausbildungen vermitteln jedoch nur einen Bruchteil des benötigten Hintergrunds und werden von der Stiftung Warentest daher zurecht als „Einstiegsqualifizierungen“ bezeichnet. So wissen viele Coaches heute nur wenig über ihren eigenen Coachingansatz, geschweige denn über andere Ansätze, und haben häufig kein fundiertes Verständnis der Wirkungsweise ihrer Interventionen.

 

Hinzu kommt, dass viele Angebote auf dem Coachingmarkt weder wissenschaftlich fundiert noch empirisch überprüft erscheinen. Der Wunsch nach Professionalisierung und seriös wirksamen Ansätzen wächst bei Kunden und Coaches gleichermaßen.

 

Unser Coaching-Kurs umfasst dementsprechend: 

 

  • die Vermittlung eines psychologisch und neurowissenschaftlich fundierten Modells der Persönlichkeit und Psyche und deren gesunden und problematischen Entwicklung.
  • eine methodenübergreifende, neurowissenschaftlich fundierte Wirksamkeitstheorie.
  • eine kritische Beurteilung der im Coaching und in der Psychotherapie gängigen Konzepte und Methoden.
  • eine systematische Darstellung, praktische Demonstration und Übung derjenigen Interventionsformen, die sowohl wissenschaftlich fundiert, als auch in ihrer Wirksamkeit empirisch ausreichend belegt sind und daher als Grundlage eines integrativen und individuenzentrierten Coaching dienen können.
  • eine kurze Einführung in ein wissenschaftlich fundiertes Verfahren zur Eignungs-, Entwicklungs- und Konfliktdiagnostik, die im Rahmen des „Drei-Ebenen-Ansatz“ die Nachteile gängiger Diagnostikmethoden vermeidet.

 

Unser Coaching-Modell ist integrativ, weil es wirksame Interventionen aus der Fülle der vorhandenen Konzepte sinnvoll strukturiert und kombiniert.

 

Es ist neurowissenschaftlich fundiert, weil es die unterschiedlichen Ebenen der Persönlichkeit und ihrer Veränderbarkeit berücksichtigt.

 

Es ist individuenbezogen, weil es keine Intervention gibt, die bei allen Klienten und allen Störungen gleichermaßen wirksam ist und daher individuell passgenaue Interventionsentscheidungen ermöglicht. 


Zur Anmeldung

Teilen Sie diese Weiterbildung auf Social Media:


Ihre Dozenten

 Dozenten und für den Inhalt des Kurses verantwortlich sind:

 

Prof. Dr. Dr. Gerhard Roth, Universität Bremen und Roth-Institut Bremen

Frau Dr. Alica Ryba,

Roth-Institut Bremen



Ablauf des Kurses

Der Kurs umfasst 5 Termine, die jeweils von Freitag 12:30 bis Samstag 16 Uhr stattfinden. Die Zahl der Teilnehmenden ist auf maximal 20 begrenzt. Veranstaltungsort ist Bremen. Der genaue Ort wird noch bekannt gegeben.

 

 

1. Termin am 22./23.01.21: Einführung und Grundlagen.

 

Einführung und Darstellung unseres neurowissenschaftlichen Modells des Aufbaus und der Entwicklung von Persönlichkeit und Psyche (Vier-Ebenen-Modell, Modell der 6 psychoneuralen Systeme). Erläuterung unseres Konzepts der 3 Interventions-ebenen im Coaching (Körper, Befindlichkeit, Verhalten). Verhältnis des Coaching zur Psychotherapie.

 

 

2. Termin am 05./06.03.21: Interventionen auf der Ebene des Körpers

 

Neurowissenschaftliche Grundlagen der Beziehung von Körper und Gehirn. Kritische Bewertung gängiger körperorientierter Verfahren. Kennenlernen und Einüben wirksamer Interventionen auf der Ebene des Körpers (Körpertherapie, Achtsamkeit, Atemtechnik, körperliche Entspannung usw.).

 

 

3. Termin am 23./24.04.21: Interventionen auf der Ebene der Befindlichkeit und des Erlebens

 

Neurowissenschaftliche Grundlagen des subjektiven Erlebens und dessen mögliche Störungen (Belastungen, Konflikte). Kritische Bewertung gängiger Verfahren zur Besserung der Befindlichkeit. Übungen zur Umstrukturierung der Befindlichkeit und des Selbsterlebens („Kontrastierungsmethode“ u.a.).

 

 

4. Termin am 14./15.05.21: Interventionen auf der Ebene des Verhaltens, Diagnostik

 

Neurowissenschaftliche Grundlagen der Verhaltenssteuerung und der Verhaltens-modifikation. Kritische Bewertung verhaltenstherapeutischer Verfahren. Verhaltensmodifikatorische Übungen. Grundlagen der Eignungs-, Entwicklungs- und Konfliktdiagnostik. Demonstration und Übung zur „adPersonam-DiagnostikÓ

 

 

5. Termin 25./26.06.21: Vertiefung und Abschluss

 

Präsentation und Diskussion der von den Kursteilnehmer/innen entwickelten Coaching-Konzepte. Dazu werden im ersten Modul Kleingruppen gebildet, die sich im Verlauf des gesamten Kurses gegenseitig unterstützen. Jeder Teilnehmer entwirft sein persönliches Coachingkonzept und arbeitet gemeinsam in der Gruppe an einer Präsentation des Gelernten. Abschließende Coaching-Übungen und Vertiefung der Kerninhalte des Kurses. Übergabe der Zertifikate.

 

 

*Wir halten uns an die zum gegebenen Zeitpunkt geltenden Bestimmungen des Hotels und des Bundeslandes Niedersachen geltenden Verordnungen zum Umgang mit der Corona-Pandemie.

 


Zielgruppe und Voraussetzungen

 

Der Kurs richtet sich an Personen, die bereits eine Coaching-Ausbildung absolviert haben und grundlegende Kenntnisse der Persönlichkeitsentwicklung mitbringen, die sie nun vertiefen möchten. Wir setzen folgende Qualifikationen voraus:

 

 

  • Abgeschlossene Coaching-Ausbildung
  • Abgeschlossenes Studium im Bereich Psychologie, Neurobiologie, Sozialwissenschaften, BWL oder vergleichbares (andere Fachrichtungen mit Zusatzausbildung in einem für das Coaching relevanten Fachgebiet; in Ausnahmefällen abgeschlossene Berufsausbildung mit Zusatzqualifikationen und langjähriger Praxiserfahrung)
  • Mindestens 5 Jahre Erfahrung mit Themen der Persönlichkeitsentwicklung

 

 

Ihr Nutzen:

 

Nach Abschluss unseres Kurses, verfügen Sie über ein persönliches Coaching-Konzept, welches ihr Selbstverständnis als Coach darstellt und die Wirkungsweise Ihrer Interventionen begründet. Sie werden in der Lage sein, die Probleme von Klienten differenziert einzuschätzen und individuenbezogene, wirksame Interventionsentscheidungen zu treffen. Sie haben neurowissenschaftlich fundierte Methoden mit hoher Wirksamkeit kennengelernt. Außerdem haben Sie Klarheit darüber gewonnen, in welchen Bereichen Ihr integrativer Methodenkoffer aktuell noch weniger gut gefüllt ist, und können bei Bedarf darauf aufbauend sinnvolle Entscheidungen für weitere Fortbildungsmaßnahmen treffen.

 


Lektüre

Publikationen von Herrn Prof. Dr. Dr. Roth und Frau Dr. Alica Ryba



Veröffentlichungen

Artikel im Coaching Magazin

Den Artikel finden Sie zudem auf der Webseite des Coaching Magazins 

Artikel in Praxis Kommunikation



Ihre Investition

Aufgrund der für viele Beraterinnen und Berater nicht ganz einfachen Corona Situation, bieten wir die Weiterbildung einmalig für 4.400 Euro netto an (Normalpreis: 4.900 Euro netto). Dieser Betrag beinhaltet die Kursgebühr, inkl. Tagungspauschale ohne Übernachtung.

 

 

Wenn Sie bis zum 2. November buchen, erhalten Sie einen Frühbucherrabatt und zahlen nur 3.950 Euro netto.


Ihre Ansprechpartnerin

Dr. Alica Ryba

E-Mail: alica.ryba@roth-institut.de

Telefon: 0179-1487277